Programm
/ Kursdetails

Waldgeschichte Deutschlands

Seit der Jungsteinzeit beeinflussen Menschen die Entwicklung der Wälder in Deutschland. Zuletzt gab es in der Spätantike und im beginnenden Mittelalter naturnahe Wälder. Seitdem prägen Menschen die Waldentwicklung entscheidend.
Vom hohen Mittelalter bis in die frühe Neuzeit wurde die Waldweide und die Holznutzung stark intensiviert, so dass es verbreitet zu starken Devastierungen kam und besonders ab dem 16. Jahrhundert zahlreiche Forstnutzungsordnungen zum Schutz der Wälder und des jagdbaren Wildes erlassen wurden. Die moderne Forstwirtschaft schuf im 19. und 20. Jh. Nadelholzmonokulturen, die artenarm und sturmwurfgefährdet sind.
Mit der massiven Verbrennung fossiler Brennstoffe gelangen seit dem 19. Jahrhundert in großem Umfang klimaschädliche Stoffe in die Wälder. In den 1980er Jahren befürchtete man gar mit dem „sauren Regen“ das Waldsterben. Es blieb jedoch aus. Wird es jetzt, nach dramatischen Trockenjahren durch den gravierenden menschengemachten Klimawandel doch noch eintreten?

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: P1 1.110

Beginn: Do., 25.04.2024, 20:00 - 22:00 Uhr

Dauer: 0

Kursort: Bürgerhaus, Nordsaal

Gebühr: 0,00 € (inkl. MwSt.)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.



Volkshochschule Trappenkamp Bornhöved

Goethestraße 1 | 24610 Trappenkamp
Tel: 04323 3404
Fax: 04323 802336 
E-Mail: info@vhs-trappenkamp-bornhoeved.de

Bankverbindungen:

VR-Bank zwischen den Meeren eG:

IBAN: DE14 2139 0008 0002 5356 10

BIC: GENODEF1NSH

 

Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie da:

dienstags und donnerstags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Während der Schulferien in Schleswig-Holstein finden keine Sprechstunden statt.

 

Sparkassse Südholstein:

IBAN: DE55 2305 1030 0015 0820 19

BIC: NOLADE21SHO

Das ist unsere Facebook-Seite